Stricken lernen // learning to knit

Im Winter hatte ich mich aufgerafft, endlich mal einen Strickkurs zu besuchen, wo ich rechte und linke Maschen lernte. Nach dem ersten Schal versuchte ich mich an einem Dreieckstuch, verlor aber aus irgendeinem Grund die Lust, und das Projekt lag monatelange unberührt so da. Ich gehöre allerdings zu den Handarbeiterinnen, die nicht gut mit Parallelprojekten und Ufos leben können, deshalb habe ich das Tuch jetzt kurzerhand wieder aufgeribbelt. Das tolle Garn „Chickadee“ von Quince & Co. war mir einfach zu wertvoll, um als UFO dahinzuvegetieren.

In november or december i took my first knitting class, where I learned the basics of knitting – garter and stockinette. When I had finished my first knitted scarf, I tried a triangle shawl, but for some reasons I lost interest and I didn’t touch the project for several months. As I am one of those crafters who can’t handle several unfinished objects at the same time, I decided to unpick the shawl. Quince & Co’s „Chickadee“ is just to precious to be doomed as an ufo.

Letzten Samstag hatte ich dann endlich mal wieder etwas Zeit für mich und habe mir schnell einen zweiten Strickkurs unter den Nagel gerissen – dieses Mal bei wollen berlin, mein Lieblingswollladen in Friedrichshain. Julia, die Kursleiterin, erklärte uns geduldig den Aufbau von Stricktüchern (top down) und stand uns während des 4-stündigen Kurses mit Rat und Tat zur Seite.

Last saturday I found some spare time and booked  the first knitting class that I could find, luckily it was held at my favorite yarn shop wollen berlin, in Friedrichshain. Julia, our teacher, was so kind and explained the basics of knitting a top down shawl patiently.

Es stellte sich heraus, dass ich meine rechten Maschen alle verschränkt strickte, und diese Erkenntnis sowie die „Umschulung“ auf normales Stricken warf mich kurz aus der Bahn. Nach einer kurzen Verschnaufpause, in der ich neuen Mut sammelte, kam ich zum Glück wieder rein und mein zwischenzeitlicher Frust verflog. Julia half mir super und ich würde jederzeit wiederkommen.

Turned out that I had knitted all my garter stitches twisted. Getting aware of this and learning the „right“, untwisted way, made me impatient and frustrated for a while, but after a short break and took courage and at the end I went home happily. Thank you Julia for helping me and for being so patient.

Ich glaube, dadurch, dass ich im Häkeln fit bin, habe ich erwartet, dass es mit dem Stricken ruck zuck klappt und ich gleich die dollsten Dinger hinzaubern kann. Dem war nun erstmal nicht so und das hat mich einfach genervt, da ich ein eher ungeduldiger Typ bin. Zuhause habe ich dann mal in meinem Wollvorrat gekramt und mit dem wunderbar weichen „Lama Una“ von Mirasol ein neues Dreieckstuch begonnen, als Strickübung. Ich stricke es glatt rechts und arbeite von einer Spitze zur gegenüberliegenden Seite, diagonal also.

Stockinette stitch Triangle Shawl

I guess, the fact that I’m „fluent“ in crochet made me expect, that it would be the same in knitting, too. I wanted to make the greatest garments right away 😉 Seeing that I had to learn knitting like a whole new language made me nervous, as I am not the most patient girl in the world.  But when I turned home last week, it didn’t take me long to grab some yarn from my stash and start practicing with a new triangle shawl. Only this time I work it stockinette, and from tip to edge.

wpid-25.jpg

Neben den üblichen Fehlern wie fallen gelassene Maschen oder unfertige Stiche, die dann als Überschlag auf der Nadel hängen, macht mir die lange Randseite ein wenig Sorgen. Ich habe mal gelernt, die letzte Masche einer Reihe immer links zu stricken, irgendwie wird die Seite aber nun ganz schön fest und zieht sich etwas zusammen, siehe obiges Bild. In diesem Fall finde ich das zwar nicht so schlimm, da es durch diese Biegung vermutlich auch gut am Hals liegt, aber richtig erscheint es mir nicht.

Besides the usual mistakes like dropped stitches and incomplete stitches, I think something’s wrong with the top edge. Once I learned to purl the last stitch of a row, but this side is really tight and puckers ( see picture above). Guess it will fit well around the neck, but it doesn’t seem to be technically right what I’m doing here. Apart from that the shawl is good practice. I noticed that I knit much more loosely than I purl, so the rows aren’t even. But sooner or later I hope to get the hang of knitting a little bit tighter.

Knitted triangle shawl detail

Ansonsten ist das Tuch eine gute Übung. Ich stelle fest, dass ich rechts viel lockerer stricke als links, dadurch werden die Reihen eher ungleichmäßig. So langsam habe ich aber den Dreh raus, wie ich insgesamt etwas enger stricken kann.

Als zweites Knäuel habe ich übrigens ein vintage Angora- Garn angesetzt, und es fluselt mir herrlich alles voll.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*