Work in progress im Dezember

Für dieses Mal hatte ich eigentlich einen Erfahrungsbericht der neuen Lamana-Wolle Bergamo angekündigt, aber es kamen mir leider 2 Geburtstage, 3 pferdeköpfige Marmorkuchen und gleich im Anschluss 4 Noro-Virus-Patienten inklusive meiner Person dazwischen, das alles ließ mir in der letzten Woche nicht viel Zeit für irgendwas, geschweige denn, dass ich zum großartig zum Häkeln oder schreiben gekommen wäre. Inzwischen geht es allen wieder besser und ich habe nach 2 Tagen auch mal wieder das Haus verlassen.

Ich dachte, den Bericht hebe ich mir fürs nächste Mal auf und zeige Euch heute mal meine zwei WIP’s. Da wäre zunächst ein Oversized-Rundschal aus Rosy Green Wool Big Merino Hug.  Ich hatte mal  3 Stränge in dem tollen König Ludwig Blau ergattert und wollte sie endlich verarbeiten. Tja und dann hatte ich diese Idee mit dem Riesensnood und wie immer reichten die 3 Stränge nicht. Und dann fand ich heraus, dass König Ludwig nicht mehr produziert wird!!! Herrje! Zum Glück habe ich bei Strickfairliebt noch Glück gehabt und konnte noch 3 Stränge nachbestellen. Hier ist ein Foto, wo vor allem die tolle Farbe gut rauskommt. Ansonsten sieht man noch nicht viel, aber der Schal wird in Reihen gehäkelt, also ein Rechteck, soviel kann ich ja schonmal verraten 🙂

Detail Rundschal in Rosy Green Wool

Das andere Projekt wird ein gehäkelter Pulli. Auch hiervon möchte ich noch nicht zuviel zeigen, denn während der Schnitt des Pullis ist etwas ausgefallen und ich weiß selbst noch nicht, ob am Ende das so herauskommt und aussieht, wie ich mir das vorstelle. Ich häkle den Pulli in der Lamana Bergamo in taubenblau, und verwende eine Stäbchen-Variante.

img_20161207_202952

Wenn ich mir die letzten Projekte so anschaue,  habe ich wohl gerade einen starken Hang zu Blau in allen Facetten 🙂 Ansonsten erkennt man, wie gesagt, noch nicht wirklich viel, aber ich halte Euch auf dem Laufenden. Wenn das nächste Mal die Sonne rauskommt, werde ich gleich die Kamera zücken und den Stand der Dinge festhalten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*